Gegründet um 1910

Neugründung 1992

Unser Ort Mürlenbach liegt in waldreicher und geologisch interessanter Landschaft mit
Laub- und Nadelbäumen – 80 % der Gemarkung

- Zwei Naturschutzgebiete
- Kalkflachmoore mit Magerwiesen und Halbtrockenrasen
- Hochmoorlandschaft im Truffvenn

- Markierte Wanderwege durch Wald und Flur
- Ein Originalteilstück der Römerstraße Trier – Köln
- Die Künstlersiedlung Weißenseifen
- Die Pfarrkirche St. Luzia, einer Eigenkirche der Abtei Prüm
- Bertradaburg – erbaut im 13. Jahrhundert

Hier hat sich der Verein folgende Aufgaben und Ziele gesetzt:
- Wandern
- Natur erleben und schützen
- Kultur und Brauchtum pflegen

 

Natur- und Landschaftsschutz

Es gehört zu den Aufgaben des Eifelvereins die Natur zu schützen und zu pflegen. Sie ist Lebensgrundlage des Menschen und bedarf von daher des besonderen Schutzes.GrenzsteinGrenzstein Cur Trier

Für den Eifelverein, der zu seinen besonderen Aktivitäten auch das Wandern zählt, sind die von der Natur gegebenen Möglichkeiten der Erholung besonders wertvoll.