Erstmals im Eifelvereinsblatt 1910 erwähnt: Die Bestätigung der in Mürlenbach ins Leben gerufenen Ortsgruppe steht bevor “. *

  • 1934 wurde der Eifelverein nicht weitergeführt In Mürlenbach besteht kein Eifelverein mehr …“ mangels „Interessenlosigkeit“. **

  • 1937 Eifelvereinsblatt; dort ist Mürlenbach unter den aufgelösten Ortsgruppen aufgeführt. „… werden die aufgelösten Ortsgruppen aufgelistet, darunter Mürlenbach.“ ***

  • 1951 fand eine Wiederbelebung des Vereins statt. Eifelvereinsblatt; „…aus Anlass der Sternwanderung sogar eine Ortsgruppe des Eifelvereins ins Leben getreten war...****

Neugründung 1992

Im Jahre 1992 setzten sich mehrere Mürlenbacher Bürger zusammen, um eine Neugründung der Eifelvereins-Ortsgruppe zu starten.

Bei dieser Gründungsversammlung unter Anwesenheit des Landrats Albert Nell, fanden sich 24 Personen ein.

Heute zählt der Verein 45 Hauptmitglieder, 26 Familienmitglieder und 12 Jugendliche.

Ihre Ziele legten sie fest:

  • Wandern

  • Natur erleben und schützen

  • Kultur und Brauchtum pflegen

Das Wandern setzten wir um durch: Tages-, Halbtages-, Mehrtages-Wanderungen und Radtouren, Wander-Fitness-Pass „Let´s go“.

Durch verschiedene Projekte konnten wir Natur erleben und schützen: Geburtstagsbaum von 1999 – 2011, Pflege der Streuobstwiese, „Von der Biene zum Honig“, „Kräuter oder Unkraut“, ….

Die Aufgaben Kultur und Brauchtum pflegen werden verwirklicht durch: Vorträge und Ausstellungen, Pflege des Brauchtums, Mitarbeit bei der Dorfchronik, der Mundart und des Denkmalschutzes ...

Im Laufe der Jahre übernahm der Eifelverein innerhalb des Ortes immer mehr Tätigkeiten, so die Wanderwegmarkierung im örtlichen Terrain, als auch die Pflege der Hauptwanderwege des Eifelvereins.

Anbringen einer Infotafel in der aufgegebenen Siedlung im Altenacker, Aktion Schilder Alter Hausnamen“ ….

Als besondere Auszeichnung erhielt der Eifelverein den Konrad - Schubert Preis im Bereich Kultur - Natur vom Hauptverein.

Zu Themen der Geschichte des Ortes und der Region konnten wir verschiedene namhafte Referenten zu öffentlichen Vorträgen gewinnen.

Wir glauben, dass wir mit unserer bisherigen Arbeit nach der Neugründung im Jahre 1992 die Bestrebungen unserer Vereinsvorgänger ab 1910 bis zur ersten Auflösung 1934 und einem wenig dokumentierten Wiederaufleben des Vereins um 1950 angemessen verfolgt haben.

*Quelle: Eifelveinsblatt 5/1910

**Quelle: Eifelvereinsblatt 11. Mai 1934

***Quelle: Eifelvereinsblatt 10/1937

****Quelle: Eifelvereinsblatt 1952, S. 83 überarbeitet: Ernst Becker, Mürlenbach

Broschüren

Mürlenbach Vergangenheit und Gegenwartmuerl vergangenheit

Aus Anlass des 1250. Geburtstages von Kaiser Karl dem Großen im Jahre 1997 stellte der Eifelverein eine Broschüre zusammen mit einem Überblick über die Geschichte von Mürlenbach.